Georg Tschernich
Mail:

G.Tschernich@T-Online.de

Meine 10. Etappe

10-Etappe-standard-ads-de.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

Start heute in Hann. Münden

Ankunft in Forst, nach Holzminden, heute 91 Km gefahren

Die heutige Radtour führte mich ab Hannoversch Münden links an der Weser entlang. Die rechte Seite war nach ca. 2 Km hinter Hann. Münden wegen einem Erdrutsch gesperrt und dabei ersparte ich mir auch zwei gehörige Anstiege, so die Aussage meines Pensionswirtes. 

Der Wesertalradweg war heute sehr schön zu fahren, tolle Wegführung und die Weser war anfangs li. u. re. mit bewaldeten Hängen eingebettet, die später ins flache Ausläufer übergingen. Für den Titel "schönster Radweg Deutschland" was die Weser einmal hatte, mögen viele Kriterien ausschlaggebend sein, aber über eine Beurteilung für den Weg selbst möchte ich sagen dass andere Radwege ganz gut mithalten können. Das ist meine Meinung die ich mir heute an einem Tag gebildet habe, und es wird noch flacher. Es hat nichts damit zu tun dass manche Streckenabschnitte von Überflutung vergangener Tage verunreinigt sind und auch noch heute zum Teil unter Wasser stehen. 

Wenn man diesen Radweg momentan abfährt sieht man hier genau das Ausmaß dieses Unwetters und wie hoch das Wasser stand. Macht Euch aber keine Sorgen, bis hierhin konnte man gefahrenlos radeln. Laut Aussage eines Strassenwartes, den ich befragte, bestehen auch weiterhin auf meiner Strecke keine Behinderungen die ich berücksichtigen muß.